Gestalten Sie jetzt die Welt von morgen aktiv mit.

Hier können Sie sich einen lebendigen Eindruck von uns machen.

Wenn Du eine Gemeinschaft aufbauen willst,
dann rufe nicht die Menschen zusammen,
um Regeln zu erstellen,
Aufgaben zu sammeln und die Arbeit einzuteilen
sondern lehre sie die Sehnsucht nach Vertrauen,
der Oase des Herzens,
die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.

(mc-woodmeggs frei nach Antoine de Saint-Exupéry und Khalil Gibran)

Es muß dein Einverständnis sich
Dem Ganzen anvermählen,
Dann kann das Ganze fest auf dich,
Du fest aufs Ganze zählen.

(© Josef Kral (1887 – 1965), deutscher Verleger und Schriftsteller
Quelle: »Christliches Zitatenlexikon«, 1950)

Halb arbeiten, halb tanzen.
Das ist die richtige Mischung.

(E.Kübler-Ross)

Wir können die Welten,
die uns voneinander trennen,
nicht vereinen,
aber wir können dafür sorgen,
daß wir gemeinsam um einen Fixstern kreisen.

(© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker
Quelle: »kurz und fündig)

In Dir selbst muss brennen,
was Du bei anderen entzünden willst.

(Augustinus)

Wer im Dunklen sitzt,
zündet einen Traum an.

(Nelly Sachs)

Wer nicht an Wunder glaubt,
ist kein Realist.

(Ben Gurion)

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen,
war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

(aus Afrika)

Was uns zur Zeit bewegt...

weitere Schritte ….

sind gemacht.Auszeitwohnung066

Unsere Auszeitwohnung ist fertig und der erste Gast war schon dort!

Alles in allem hat es sehr viel länger gedauert, als geplant,dafür ist die Wohnung sehr schön geworden.

MAuszeitwohnung052it einem DZ , einem Ez , ein Wohn- und Eßzimmer , ein Arbeitszimmer, kleiner Küche , Toilette und Bad bietet sie ausreichend Platz für unterschiedlichste Bedürfnisse.Für Menschen in besonderen Situationen und dem Bedürfniss nach Unterstützung ist der Aufenthalt auf Spendenbasis möglich. Vorraussetzung ist ein Gespräch mit uns.

Wir freuen uns sehr über diese neue Aufgabe!

Der Auszeitaufenthalt ist allerdings kein Weg, um bei Interesse an unsere Gruppe diese näher kennenzulernen.

Ausführlichere Informationen gibt unter:http://www.lebensbogen.org/seminar-und-gaestehaus/auszeit/

Die Zirkuswoche, ein Teil unseres Sommerferienprogramms, ist erfolgreich zu Ende gegangen. Wir alle kamen in den Genuss einer kleinen Aufführung am Ende der Woche.

Noch freie Plätze gibt es bei unseren Bogenschiessfreizeit vom 22.-24.8.! Mit dem Erlebnisspädagogen Joachim Scherer und den Gefährten Robin Hoods wird durch die Wälder rund um die Helfensteine gestreift und gelernt wie man mit Pfeil und Bogen umgeht. Ein wirkliches, spannendes Abenteuer. Mehr Infos:http://www.lebensbogen.org/veranstaltungen/

Ab August übernimmt die Gruppe die Versorgung der Seminargäste. Dafür laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Auch das wird eine neue, spannende Erfahrung.

Bis ca. Mitte August sind nie alle am Platz, einige von uns machen ihr erstes Frei und ihren ersten Urlaub. Danach geht es ab September ( mit 2 neuen Mitbewohnern) in den “ heißen“ Herbst.

Einen noch wunderbaren Restsommer wünschen wir Allen!

Es war schön mit Euch!

Fest-klein

„Einfach gehen, gehen, immer weiter gehen
Und das Leben mit neuen Augen sehen
Und vertrauen, trauen, trauen auf die Liebe bauen
Mal nach innen, mal nach außen schauen
Und weitergehen und weitergehen.“

Dieses Lied von Amei Helm ist schon eine lange Zeit „unser“ Lebensbogen-Lied. Es gab und gibt unserer Gemeinschaft Kraft und Zuversicht, Zusammenhalt und Einklang, all die Jahre und heute. Und so war es am vergangenen Samstag keine Frage, dass wir mit diesem Lied unser Fest eröffnen.
Etwa 300 Menschen waren gekommen mit uns zu feiern und zu lachen, mit uns zu reden, zu lauschen und zu staunen. Und das bei überwiegend gutem Wetter. Auch wenn anfangs der Regen prasselte, sodass wir für die Grußworte von Vizelandrätin Selbert, Bürgermeister Denn und Trias-Geschäftsführer Novy Huy in den Theatersaal flüchten mussten, konnten wir später auch draußen weiter feiern.

So brachten Blech & Schwefel auf der Piazza mit ihrem Funky-Klezmer Stuff und einem guten Schuss bester Laune alle zum wippen, nicken und grooven während Claudio Ramirez an der klassischen Gitarre im Theatersaal alle magisch träumen ließ. Die Kinder hüpften mit fantasievoll bemalten Gesichtern durch die Pfützen, rüttelten mit Rumpelstilzchen einen neuen Namen oder ließen zerschnittene Seile „Simsalabim“ wieder ganz werden.
Derweil informierten sich die Erwachsenen zur Lebensbogen-Historie oder ließen sich über unser wundervolles Gelände führen, bestaunten die vielen, vielen Räume und verschafften sich einen Einblick in das unterirdische Reich unserer „Katakomben“. Als dann ganz zum Schluss der Zierenberger Chor „Just Voices“ seinen schönen Gesangsauftritt mit „Goodnight sweetheart, well, it’s time to go“ abschließen wollte, jedoch so gar kein Mensch sich trennen mochte und dann noch das südafrikanische Spiritual „Siyahamba“ drauflegte – schloss sich ein weiterer Kreis. Denn „Siyahamba“ heißt „Wir gehen“ und betont den Geist der Gemeinschaft.

Es war ein schönes Fest. Ein lustiges Fest. Ein klangvolles Fest. Ein interessantes Fest. Ein leckeres Fest.

Und das haben wir vor allem auch unseren Verwandten, Freunden und Freundinnen zu verdanken. Ob Waffeln backen, Würstchen grillen, Kaffee und Kuchen oder Suppen austeilen, Geschirr heranschaffen und spülen, spülen, spülen – ihre helfenden Hände haben uns allen das Mitfeiern ermöglicht.

Einen ganz riesengroßen lieben Dank an Euch alle! Es war schön mit Euch!

Lasst uns feiern und genießen!

image011

Rund 10 Monate nachdem im August 2015 die ersten Mitglieder der Gemeinschaft Lebensbogen das Gelände des ehemaligen Jugendhofs Dörnberg in Zierenberg an den Helfensteinen besiedelt haben, möchten wir ein großes Fest feiern. Am Samstag, den 25.06. von 13.30 – 18.00 Uhr sind alle herzlich eingeladen, die unsere Gemeinschaft dabei unterstützt haben, dieses Projekt zu verwirklichen und alle, die an dem Projekt interessiert sind.

Die Vizelandrätin des Landkreises Kassel, Frau Susanne Selbert, der Bürgermeister von Zierenberg Herr Stefan Denn und der Geschäftsführer der Stiftung trias Herr Rolf Novy Huy eröffnen das Fest feierlich um 14 Uhr. Danach geht es mit einem Kultur- und Musikprogramm für Groß und Klein weiter.

Mit dabei sind die Kasseler Brass Band „Blech & Schwefel“ mit einem Walking Act über das Gelände, und „Just Voices“ –  Chor aus Zierenberg –  singt im Theatersaal. Highlight für die Kinder wird sicherlich das prämierte L’una Theater aus Koblenz mit ihrem Stück „Rumpelstilzchen“ sein, einer sinnig gewitzten Komödie mit Masken, Musik und Marotten frei nach den Gebrüdern Grimm. Und die Zaubershow „Alles TriXerei“ aus Göttingen dürfte auch die erwachsenen Zuschauer in Staunen versetzen.

Eine informative Führung übers Gelände und eine kleine Ausstellung geben Gelegenheit, unsere Gemeinschaft und das Projekt Lebensbogen näher kennenzulernen. Mitmach-Aktionen und „Kinderschminkzauber“ im kleinen Zirkuszelt sowie kleine Leckereien, warme und kalte Speisen und Getränke runden unser Eröffnungsfest hoffentlich bei ganz viel Sonnenschein ab.

Wir freuen uns schon darauf, mit Euch zu feiern! Bis dahin wünschen wir Euch eine gute Zeit!

Alle Beiträge anzeigen